Weltfakten präsentiert: Hagen im Fokus

Die Deutschen Städte sind sehr traditionsreich und interessant. Häufig wissen wir nur wenig über sie und verreisen in ferne Länder um diese besser kennen zu lernen. Um mehr über die eigenen Wurzeln zu erfahren, werfen wir einen Blick auf die Städte Deutschlands. Sie alle haben interessante Fakten über die wir berichten wollen. Heute steht die Stadt Hagen im Mittelpunkt.

 

Hagen in Portrait

 

Die Stadt Hagen liegt im Ruhrgebiet, auch als Ruhrpott bezeichnet. Viele Menschen kennen sie, da die Fernuniversität Hagen hier ihre Sitz hat. Sie ist die einzige staatliche Fernuniversität in ganz Deutschland. Etliche Menschen haben hier einen akademischen Grad erreicht und stehen deshalb in einer besonderen Beziehung zu der Stadt. Die Wichtigkeit der Universität wird schnell erkennbar, wenn man einen Blick auf das Stadtschild Hagens wirft. Hier wird explizit mit ihr geworben.

 

Archäologische Ausgrabungen

 

Hagen schafft es immer wieder in die Schlagzeilen. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass in der Stadt regelmäßig Funde von archäologischer Bedeutung gemacht werden. Besonders Fossilien scheinen hier verstärkt gefunden zu werden. Uralte Fische und Insekten sind hier im Gestein eingeschlossen.

 

Die Einwohner der Stadt

 

In Hagen wohnen knapp 200.000 Menschen. Pro Quadratklometer findet man etwas mehr als 1.000 Einwohner. Sie verteilen sich auf 5 Bezirke (Mitte, Nord, Haspe, Eilpe/Dahl und Hohenlimburg). Die Geschichte der Stadt begann bereits im Mittelalter und erstreckt sich bis heute.

 

Die Wirtschaft Hagens

 

Wie üblich im Ruhrgebiet drehte sich die Wirtschaft hier sehr um die Schwerindustrie. Diese steckt jedoch in einer tiefen Krise und die Auswirkungen sind deutlich zu spüren. Es gibt einen vergleichsweise hohen Stand an Arbeitslosen und viele Gebäude unterliegen dem Zahn der Zeit. Sie werden auf Grund finanzieller Engpässe nicht mehr gepflegt. Viele junge Menschen finden keine Arbeit. Einige von ihnen haben sich deshalb entschlossen den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Ein gutes Beispiel dafür findet sich hier. Handwerkliche Tätigkeiten sind stets gefragt und somit ist bei einem guten Marketing der Broterwerb gesichert.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem ICE kann man direkt von Köln nach Hagen fahrenDer Nah- und Fernverkehr in Hagen ist intakt. Es gibt eine ICE-Station und viele Eisenbahnstrecken die durch Hagen führen. Insgesamt lockt die Stadt mit knapp 40 Buslinien, was für 200.000 Einwohner sehr viel ist. Auch das Autobahnnetz ist exzellent und somit ist Hagen logistisch sehr gut erschlossen. Es gibt sogar einen kleinen Flugplatz.


Comments are closed